Netzwerk Erinnerung+Zukunft in der Region Hannover

Förderverein Gedenkstätte Ahlem e.V.
Heisterbergallee 10
30453 Hannover-Ahlem
Telefon: 0511 47 39 76 98
E-Mail: fv.ged.ahlem@t-online.de

Kurzbeschreibung Workshop Menschen in Ahlem – Die Geschichte Ahlems anhand ausgewählter Biografien

Das biografische Prinzip, das Erzählen der Geschichte anhand exemplarischer Einzel- und
Familienschicksale ist ein wesentlicher Bestandteil der neuen Ausstellung der Gedenkstätte
Ahlem. Diese Herangehensweise spiegelt sich auch im pädagogischen Angebot wider,
indem in allen Workshops ausgewählte Lebensgeschichten eine Rolle spielen.
In diesem Workshop werden die verschiedenen Aspekte der Geschichte Ahlems anhand von
Biografien erzählt. Dabei beschäftigen sich die Teilnehmenden mit ausgewählten Biografien,
die mit ihrer Geschichte jeweils exemplarisch für einen Aspekt der Geschichte Ahlems
stehen, z.B. für die ersten Jahre der Gartenbauschule zu Beginn des 20. Jahrhunderts, für
die Gartenbauschule als Zufluchtsort und Ausgangspunkt für Auswanderung in den 1930er
Jahren, für Ahlem als Ort von Zwangsarbeit, Deportation und Terror in den 1940er Jahren
oder für den Neustart jüdischer Überlebender nach 1945.
Durch die Auseinandersetzung mit den Biografien, lernen die Teilnehmenden die Geschichte
des Ortes, aber auch unterschiedliche Schicksale kennen und können individuelle
Lebensgeschichten mit dem historischen Kontext verbinden.


Zielgruppen: Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangstufe 8

Dauer: mind. 3,5 Zeitstunden bzw. 4 Schulstunden

Möglicher Ablauf:
09:00 – 09:15 Ankommen, Programmvorstellung, Fragen und Erwartungen


09:15 – 09:45 Einstieg zu den Biografien (durch Bilder, Zitate oder Fundstücke)


09:45 – 10:30 Arbeit in der Ausstellung: Suche nach Informationen zu den Biografien


10:30 – 10:45 Pause


10:45 – 11:45 gemeinsamer Ausstellungsrundgang mit wechselseitiger Führung zu
den erarbeiteten Biografien


11:45 – 12:00 Auswertung des Workshops


Erweiterungsmöglichkeiten:
- Erarbeitung eines biografischen Zeitstrahls
- Kreative Auseinandersetzung mit den Biografien (Texte, Collagen, Szenen o.ä.)
- Gestaltung einer Gedenkfeier für die im Workshop kennengelernten Personen